Sie sollte das Fotoereignis des Jahres im Norden werden – die große Mondfinsternis mit Blutmond. Die Bedingungen waren hervorragend, das lange Teleobjektiv war gemietet, die Location am Schlossteich in Glücksburg mit ein paar netten Fotofreunden und etlichen Schaulustigen belegt… Und dann kam zur vereinbarten Uhrzeit: Nichts!

Zur großen Verwunderung aller Anwesenden war schlicht und ergreifend nichts zu sehen. Schnell trudelten auch Meldungen von weiteren Fotografen an anderen Orten ein, die auch nichts zu sehen bekamen. Es hing Dunst am Horizont, der in der Dämmerung einfach nicht zu sehen war.

Irgendwann hatte sich der Mond dann doch noch aus dem Dunst gepellt und war schön rot zu sehen – wenn auch nicht so groß, wie ich ihn erwartet hatte

Mondfinsterns 2018 über dem Glücksburger Schloss +++ 2018 lunar eclipse at Glücksburg Castle
Hobbyfotografen bei der Arbeit
Ich war vorbereitet..!

An Teleaufnahmen war nicht zu denken, denn uns bließ ein strammer Ostwind direkt ins Gesicht, der so sehr am Stativ gezerrt hat, dass sämtliche Bilder mit langer Brennweite nicht zu gebrauchen waren.

Tags zuvor beim Probe-Shooting hatte ich an gleicher Stelle jedoch schon dieses Bild hier aufgenommen.

Vollmond am Abend vor der großen Mondfinsternis 2018 +++ Full Moon on the evening before the 2018 lunar eclipse